Toolbar
clins d'oeil

Donbas II

on: 22. Februar 2022

- «Schnapszahl heute»

- «??»

- «Ihr Menschen sagt dem doch so? 22.2.2022»

-«Aha… Es gibt jetzt wichtigeres, Madisch.»

-«Ja,ja. Euer Putin hat eine historische Rede gehalten. Nun sind russische Truppen offiziell in der Ukraine.»

- «The playbook goes on.»

- «…und der Westen schwaffelt von der Mutter aller Sanktionen …und Biden verbietet nur das Geschäften in den von Putin annektierten Gebieten…?»

- «Wart ab, da kommt mehr. Gestern hatten die US-Börsen geschlossen. Das Kapital muss sich erst noch definitiv an die Situation adaptieren…»

- «Du mit Deiner Börse...»

- «Madisch – du denkst einfach noch zu wenig in den menschlichen Kategorien der Macht: Das Kapital ist längst angehäuft und nun muss es verteidigt werden.»

- «Aber es ginge doch allen besser, wenn das Kapitel verteilt wäre?»

- «Schon, aber das widerspricht der Logik des Kapitals…»

- «Und was hat das mit Putin in der Ukraine zu tun…dieses Donbas in der Ukraine ist ja nicht gerade Hong Kong oder Singapure…?»

- «…und nicht Taiwan. Aber du hast schon recht, …Nicht das Kapital hat eine ‘Logik’ sich anzuhäufen. Es ist der Wille zur Macht, die das Kapital sammelt…aber…»

- «Edi, gähn…manchmal frag ich mich schon, warum ich mich mit Dir, Euch Menschen überhaupt beschäftige.»

Donbas I

on: 21. Februar 2022

- «Eine Drohkulisse von über 100'000 Mann in Waffen an der Grenze zur Ukraine… ich versteh das nicht… das ist doch einfach eine absurde Autokratenpolitik…»

- «So, so. Du willst mal wieder mit mir diskutieren… - selten genug…»

- «Ich hatte es gesagt, Covid-19 wird noch ganz andere Folgen, soziale Folgen haben. Eine Invasion in der Ukraine? Eigentlich eher eine Spätfolge der Trumpzeit…»

- «Hast Du gelesen - in der Le Monde diplomatique?»

- «Ja, da versteht man den Konflikt etwas besser. Der ‘Westen’ dehnte einfach bei Gelegenheit seine Einflusssphäre respektlos aus… - statt mit dem sinkenden Druck zufrieden zu sein.

Eigentlich müsste jetzt China - nach Ende der Olympiade - den Machtpoker um Tawain intensivieren. Vielleicht ist ein Krieg dort sogar wahrscheinlicher als einer um die Ukraine. Die Amis von der Flanke her unter Druck setzen…Es ist ruhig dazu…»

-          «Hör mal das ‘Echo der Zeit’  dazu - gestern abend…»

-          «Ah, ja … - man fühlt sich …seltsam…»

-          «Und jetzt gratulierst du den Chinesen für ihre Strategie oder liest ihnen die Leviten?»

-          «Du könntest eine Schlaf-Mahnwache machen.»

(Weder Madisch noch Edi finden ihr Hickhack lustig. So schweigen sie.)

Trump in der Wüste

on: 28. Oktober 2019

- «Edi, Trump ist auf den Obama gekommen.»

- «Madisch? Was?»

- «Trump – mal wieder ohne Helikopterrotorengeknatter – erklärt ...blumig, wie dieser Abu - wie ein Hund - in einem Erdloch verreckt sei.»

- «Ach. Du störst Dich daran, wie Trump den Tod des IS-Chefs kommuniziert?  Aber stimmt, das erinnert, wie Bush jenen von Saddam, wie Obama jenen von, von …» (Edi sucht nach dem Namen)

- «Du meinst Osama.
Saddam wurde lebend aus einem Erdloch gebuddelt – und erst später erhängt. Osama haben sie im Schlafzimmer exekutiert und dann ins Meer geworfen. Aber sie haben Bilder von der Liveübertragung in den Operation Room publiziert, wo die Präsidentencrew bei der Reality Show hockt.»

- «Der Auftritt Trumps ist jenem vom Obama ähnlicher als jenem von Bush - auch wenn die ...Wortwahl etwas gar... »

- «Da gibt es nichts zu beschönigen, nur etwas mehr oder weniger drastisch auszumalen.  Vox hat die Unterschiede bereits herausgearbeitet."

- «Wahrscheinlich kein Zufall, dass dieser Baghdadi gerade jetzt, wo Trump aussenpolitische Scharten auswetzen muss, ins Gras beisst.»

(Madisch reagiert nicht)

- «Das mit dem Hund gefällt Dir?»

(Madisch lässt sich nicht provozieren.)