Toolbar
clins d'oeil

2018

Have 5 items

Sonntag, 21 Januar 2018 21:09

Erster Jahrestag Trumps Präsidentschaft

- «Ja Madisch, jetzt ist er ein Jahr im Amt.»

- «In Amt und Würde sagt ihr Menschen doch…?»

- «Amt ja – Würde eher nicht…»

- «Ja was gilt jetzt?»

- «Die Zeiten ändern sich. Viele, sehr viele Frauen gingen auf die Strasse. Heute.»

-«Die haben eine gute Zeit. Ja, wir Weibchen spüren uns besser so.»

-«Hä, Madisch??? Was meinst du???»

- «Trump ist ein Wohlfühlcoach. Darum magst du ihn doch. Du hast es nur selbst noch nicht begriffen...»

-«Hä Madisch, hast du eine MAD-Attacke???»

- «Wenn Du gelernt hast, dass Du dumm bist, bist du etwas weniger dumm.»

- «Madisch, du bist wirr.»

-«Für Trump hat es zum Präsidenten gereicht.Vergesst das nie ihr Menschen.»

-«Madisch… Ich bin kein Ami.»

(Sie will nun nach draussen. Es regnet. Es schreckt sie nicht. Sie wird zurückkommen…
Heute ist Sonntag. Sonntag ist Tatort-Tag. Da schreib ich ihr Tagebuch. Vergleiche dort, wenn du es findest)

 

Published in Dies & das
Mittwoch, 10 Januar 2018 10:59

noBielag?

- «Edi, in der kommenden Volksabstimmung bin ich für die Bielag.
Ich würde NO zu No-Billag stimmen...»

- «Die Billag gibt es sowieso bald nicht mehr.»

- «Heute bin ich mal einer Meinung mit dem Rentsch vom Bieler Tagblatt. Das hat Seltenheitswert.»

- «H,a Madisch! Mir ist auch, irgendetwas könne da nicht stimmen…»

- «Aber du glaubst doch nicht plötzlich, die NO-Billag-Initiative werde angenommen?»

- «Nein. Warum fragst du?»

- «Weil Du sagst, dass es die Billag bald nicht mehr geben wird…»

- « Das Inkasso der Gebühren, rsp der Abgaben - wie die Gebühren dann heissen -  macht dann jemand anders. Die Firma heisst nicht mehr Billag.»

- «Wie? Muss man nicht mehr bezahlen…?»

- «Doch, Madisch…Aber was schreibt jetzt der Rentsch in seiner Kolumne?»

- «Der Rentsch sorgt sich um den Radio- und TV-Sender seines Verlegers. 50-70% erhalten die aus den Gebührentopf. NoBillag wäre deren Ende... »

- «Darum titelt er auch: "Die Kleinen sind die Verlierer".»

- «Aber er müsste doch eher schreiben: "AUCH die Kleinen sind Verlierer"»

- «Tja, um die grosse SRG muss er sich nicht kümmern...das ist Konkurrenz...»

- «Aber wenn aus den Gebühren Abgaben werden  - wird dann aus dem Rentsch auch ein Gewinner?»

- «Zunächst nein, aber vielleicht in einem zweiten Schritt...»

-«...holen sich die privaten Verleger dann noch ein grösseres Stück an "Abgaben", Geldern, die der Markt nicht bieten kann...?»

-« Ach, Madisch, warten wir mal ab…»

Published in Dies & das
Freitag, 05 Januar 2018 17:32

Fast and Furious II

- «Edi – Deine späte Trump-Begeisterung…? Hält die weiter an?»

- « Aber sicher, Madisch, mehr denn je… Jetzt wird es zwar langsam offensichtlich langweilig: Trumps Erfolg hat etwas damit zu tun, dass es ihm gelingt, die jeweils gegen ihn aufgewendete Energie scheinbar zu seinen Gunsten zu nutzen. Er zahlt einen sehr hohen Preis dafür…»

- «Er ist doch kein Aikidoista? Die Melanie soll geheult haben, weil er Präsident wurde…steht in dem Buch von dem Wolff*.

(und nach einer kleinen Pause.)

Warum klammert ihr Menschen Euch immer noch an Autoritäten – wie früher,  in Zeiten der Monarchien…?»

- « Gute Frage. Es ist ein echtes Verdienst Trumps solchen Paternalismus so pervetiert sichtbar zu machen – dass wohl die meisten sich in ihrer Paternalismusgläubigkeit entlarft sehen.»

- «Aber ist nicht auch ein Revival des Paternalismus in der ganzen Welt die Folge…?»

- «Auch da könntest Du leider recht haben.»

 

(Sie verzieht sich unter das Bettsofa.)

 

*Buch von Michael Wolff Fire and Fury, 2018, welches offenbar zu einem Zerwürfnis zwischen Donald Trump und seinem ehemals engsten Berater Steve Bannon geführt haben soll.

Published in Dies & das
Donnerstag, 04 Januar 2018 17:08

Fire and Fury I

- «Edi, wie ist das mit dem Sack und dem Esel?»

-«Madisch, ich verstehe nicht, was du meinst…»

- «Ihr Menschen habt da so ein Sprichwort. Den Sack schlagen, obwohl der Esel gemeint ist – oder so ähnlich.»

- «Hm, wenn ich das richtig sehe, ist das so:  Bevor die Menschen Autos hatten, nutzten sie unter anderem Lastesel für Transporte. Esel muss man antreiben, damit sie laufen, allenfals gar prügeln. Solche Prügel verfehlen aber ihre Wirkung, wenn man bloss den Sack trifft, den der Esel trägt…»

- «Ihr Menschen seid brutal.»

- «Was macht man nicht alles fürs Geld. Warum fragst du das?»

- «Wenn der Bannon und der Trump sich plötzlich - angeblich - schlagen…*»

- « Ah, interessanter Gedanke von Dir - allmählich denkst auch mal indirekt: Sie wollen sich gar nicht wirklich weh tun… nur gegenseitig antreiben…
Fragst du dich das? Dann wäre nur die tatsächliche Frage, wer der Schläger, wer der Sack oder der Esel ist… Der Trump kann sich ja nicht selbst schlagen.»

- «Warum nicht…?»

 

*Es gibt eine Diskussion um ein bald erscheinendes Buch mit dem Titel ‘Fire and Fury. Inside the Trump White House’ von Michael Wolff. In diesem soll sich Bannon, der ehemalige Intimus und Berater von Trump mit den Sohn und Schwiegersohn von Trump anlegen.

Published in Dies & das
Mittwoch, 03 Januar 2018 17:00

Teichbild - Burglind

- “Unglaublich, Edi”

- “ Was, Madisch?”

- “Das Teichbild.”

- “Tja, am Tag mit dem stärksten Sturm seit langem gelingt gar ein Teichföteli mit Sonne…»

- «Das hat auch damit zu tun, dass der Teich nun viel mehr Sonne hat.  Die Bäume in Nachbars Garten wurden gefällt.»

-«Stimmt. Das etwas anders ist, merkt man, aber oft weiss man nicht weshalb.»

- "Aber die Tomatenstauden da, die da im Bildvordergrund stören, die könntest du auch mal entsorgen."

- "Nein, nicht alles verschwindet, verändert sich von selbst."

Published in Dies & das