Toolbar
clins d'oeil

2017

Have 2 items

Donnerstag, 31 August 2017 08:52

Zeit und Geld

- "Ja, Madisch. Wahrscheinlich ist heute der Sommer zu Ende. Es regnet erstmals wieder.
Noch ist es schwül. Es geht zu Ende. Vieles geht zu Ende. Irgendwie. So fühle ich es."

- "Edi, schiebst du eine Depression?"

- "Nein, ich glaub' nicht. Es ist einfach ungewiss... Es ist vieles sehr ungewiss in unserem Leben momentan…
Irgendwie unwirklich – hat die Welt mich abgehängt, oder ich mich von ihr entfernt?
Sie scheint mir immer absurder.  Perverse drohen sich mit Raketen und dem Einsatz von Atomwaffen - und haben Mitläufer, die das mitmachen. Da gibt es Menschen, welche die Intelligenz haben, solche komplexen Infrastrukturen aufzubauen und die lassen sich von solchen Idioten einspannen...
Und wir schauen zu, Madisch. Wir zwei schauen nur zu..."

- "Was? Ich mach es mir bequem, wie es kommt. Und sonst muss man halt etwas tun..."

- "Die Tomaten sind schön. Die Gurke. Viel Gartenertrag war es bisher nicht dies Jahr. Es kommt spät, aber es kommt. Auch der Broccoli treibt nun Blüten. Die Kürbisse sind noch klein, aber auch sie nehmen Form an."

- "Edi, Kopf hoch, wir werden sehen, wohin es uns verschlagen wird, wenn wir hier fort müssten. Zuerst musst du mal schauen, dass es mehr Geld gibt..."

- "Du mit deinen Büchsen - bist einfach zu faul zum jagen. Völlig verweichlicht."

-"Kultiviert, bitte sehr."

 

 

 

Published in Dies & das
Montag, 21 August 2017 17:21

Unterwegs, etwas länger

Madisch, ich bin unterwegs. Ich bin seit langem wieder einmal etwas länger unterwegs. Mehr als nur ein-zwei Nächte, wenn auch nur ein paar Tage.

Es ist für dich gesorgt. Ich habe es dir gesagt. Du hast mitgehört, wie ich R. instruierte, wie du zu füttern bist. Er wird es gerne tun. Er wird es gut tun.

Du hast gespürt, dass ich gehe, schienst unschlüssig. Es war irgendwie ok für dich. Du spürtst, ich muss weg, kurz. Ein Break. Es ist höchste Zeit.

Heute am Morgen, früh, wie ich die letzten Dinge in den Rucksackkoffer packe, du Futter möchtest - du bist wieder hungrig geworden in den letzten Tagen - wirst du nervös. Ja, der Abschied steht an.

Er wurde kürzer, als ich mir vorgenommen hatte. Am Schluss, beim Verreisen, beim Weggehen, hat man es immer eilig.

(Ausschnitt aus dem Madisch-Tagebuch)

Published in Madisch's Tagebuch