Toolbar
clins d'oeil

2016

Have 3 items

Sonntag, 17 Januar 2016 12:18

Winterteich

Plötzlich schreit es aus mir, NEIN.

Schon ist sie eingebrochen auf dem viel zu dünnen Eis über dem Teich. Glücklicherweise hat sie eine Flachwasserzone erwischt. Mit einem entsetzten Satz rückwärts, rettet sie sich an Land, spurtet in die Wohnung.

Hoffentlich hat das gereicht.  Der Teich hat tiefe Stellen. Das würde das Wüstentier nicht überleben. Sie sollte doch wissen, über Wasser kann man nicht laufen. Kennt sie Eis nicht?

Published in Madisch's Tagebuch
Samstag, 16 Januar 2016 12:12

Reinigung

Putztag. Staubsauger und Katzen, das geht nicht zusammen. Wozu auch, wenn man sich selber reinhalten kann – wird sie sich fragen.

Sie flieht, begleitet von meinem Lachen, hinaus in die Kälte, den Schnee. Und ist bald wieder zurück. Argwöhnisch ihr Blick. Die Staubsauger-Aktion scheint glücklich beendet, aber noch werden Möbel, gerückt, es wird gar feucht aufgenommen.

Sowas macht man doch besser gleich mit der Zunge.

 

Published in Madisch's Tagebuch
Freitag, 15 Januar 2016 11:26

Vertrauen

Es hat sich irgendwie eingependelt. Nun ist es schon fast ein Monat, dass du bei mir bist. Wir kennen uns langsam etwas besser.

(…)

Spielen will sie nicht, tut sie nicht. Jeder Versuch scheitert. Sie verkriecht sich sofort. 

Sie liegt meist einfach da und schläft. Manchmal meckert sie, ich verstehe sie nicht immer. Sie ist für sich. Sie ist in ihrer Welt. Sie interessiert sich für wenig. Und plötzlich klettert sie auf einen Baum, springt in einen Busch, tollt im Garten.

Vertrauen baut sich auf.
Vertrauen? Bei mir. Ich weiss, sie kommt zurück, auch wenn sie mal einzelne Stunden wegbleibt. Und vielleicht geht sie einmal. Kommt nicht mehr zurück. Aber wir wissen dann beide, wir haben auch anderes zusammen erlebt.
Wir haben uns finden können, gar kleine Krisen überwunden. Das Leben geht weiter, das Leben geht fort. Meine kleine Fremde.

Vertrauen bei ihr?
Dass es Futter gibt? Regelmässig und genug? Vor allem wichtig scheint zu sein, dass ich ihr die Freiheit gebe, auch zu gehen. Ihr die Türe nach draussen öffne, wenn auch nicht immer gleich in dem Moment, wo sie es möchte, aber sobald es mir möglich wird und das ist oft. Katzentürchen gibt’s halt noch nicht.

Was ist Vertrauen?

Published in Madisch's Tagebuch